Schluss mit Selbstzweifeln – so baust du Vertrauen auf

Geht das? Kann ich das wirklich tun? Was sollen die anderen denken?

Ist das wirklich der richtige Weg?

Solche Fragen begegnen uns immer wieder.  die ich in den letzten Gesprächen vermehrt höre. Und wenn ich ganz ehrlich bin, laufen mir selbst auch diese Gedanken immer mal wieder über den Weg.

Scheitern gehört zu einer unserer Grunderfahrungen. Es ist eine Zutat des Lebens. Trotzdem erzeugt es ein schlechtes Gefühl und raubt Kraft. Wenn die Dinge mal nicht so laufen, wie wir es geplant haben, zweifeln wir schnell unsere Fähigkeiten an oder gar uns als ganze Person.

Verstärkt wird die Lage durch die Kultur der Bewertung. Bereits in der Kindheit bekommen wir Noten, die sich nach Fehlern orientieren. Gescheitertes im Leben, z.B. eine berufliche Karriere, eine Beziehung oder Ehe, das soziale Ansehen oder die Anerkennung einer Leistung unterliegt auch heute noch einer schnellen gesellschaftlichen Verurteilung. Verzweiflung und Unsicherheit breiten sich aus. Unser Vertrauen bricht weg. Es kann uns bis in unseren innersten Kern erschüttern. In der Verzweiflung bleiben wir Gefangene des eigenen Denkens.

Ein Bewusstsein für Soulful Being kann helfen.

Ich zeige dir 3 Schritte, wie du Selbstzweifel überwindest.

Schritt 1) Baue Selbstwertgefühl und Vertrauen auf

Egal, wie viel Hilfe du dir bei anderen auch holen magst, letztlich bist du es selbst, der dir ausreichenden Halt geben musst, um dein Leben zu gestalten. Kein anderer wird dir den richtigen Weg sagen können.

Doch aufgrund deiner Erfahrung weißt du, dass du Probleme überwinden oder sie aus dem Weg räumen kannst. Du bist trotz allem fähig, eine innere Kraft aufzubauen, die dich weitergehen lässt. Diese Kraft ist dein Grundvertrauen. Sie treibt eine Ebene der intrinsischen Motivation an: „Irgendwie geht es schon weiter.“ „Alles zu seiner Zeit.“ „Wer weiß, wofür es gut ist.“ „Ich schaffe das schon irgendwie.“ Diese und ähnliche Sätze holen dich aus der Verzweiflung heraus.

Gleichzeitig senden sie wichtige Botschaften deines Herzens. Sie zeigen dir ein mächtiges Lernfeld für eine neue Ausrichtung, für Heilung und Korrektur. Wenn dein Herz weint, ist es Zeit für Veränderung.

Es ist Zeit, dein Selbstwertgefühl und Vertrauen wieder aufzubauen:

  1. Erinnere dich ganz bewusst an Situationen, in denen du Probleme überwunden hast. Wie war in diesen Momenten deine innere Einstellung zum Leben?
  2. Spüre ganz deutlich deinen Kontakt zur Erde. Sobald dir deine Verbundenheit mit der Erde bewusst ist, strömt die aufsteigende Kraft der Erde in deinen Körper und schenkt dir neue Energie.
  3. Meditiere mit deinem Wurzelchakra. Lass es zu, dass sich hier das rote Licht ausdehnt. Es trägt die Qualität von Vertrauen in sich. Dein Vertrauen baut sich auf. Nutze Soulful Meditation. Auf unserem Youtube Kanal stehen dir verschiedene Meditationen zur Verfügung.

Schritt 2) Liebe dich selbst und schenke dir dein Mitgefühl

Die Botschaften deines Herzens stammen aus der Ebene der Liebe. Liebe ist eine universelle Kraft, die so stark ist, dass sie Gedanken und Emotionen zu durchdringen vermag. Sie ist das Licht, dass sich führt.

In Zeiten der Verzweiflung begegnen wir unseren dunklen Seiten. Man spricht auch von einer dunklen Aura. Wir leiden, empfinden Schmerz oder fühlen uns betäubt. Wo sollten wir hier Licht sehen?

  1. Beginne damit, dein Scheitern anzuerkennen.
  2. Entscheide dich zu lachen. Meine Devise ist: „Es kann jetzt ohnehin nicht noch schlimmer werden. Ich habe die Wahl, an der Situation zu verzweifeln oder darüber zu lachen.“ Ich entscheide mich fürs Lachen. Tue du das auch.
  3. Gehe in Kontakt mit der Liebe deines Herzens. Nimm sie in deinem Herzen wahr wie die Flamme einer Kerze, die lebendig strahlt und dich erwärmt. Lege gerne eine Hand auf dein Herz. Deine Liebe dehnt sich in deinem ganzen Körper aus und weit über die Grenzen deines Körpers hinaus. Weil Liebe eine transformierende, reinigende Kraft ist, erleuchtet ihr Licht deine Aura und dein Gemüt. Du spürst wieder Lebendigkeit.
    Nutze gerne unsere Herzmeditation.

Schritt 3) Lass dich von deiner Liebe führen – komme an im Soulful Being

Der Weg, der aus den Selbstzweifeln heraus braucht eine gewisse Disziplin deiner Gedanken. Jede Situation hat zwei Seiten, entscheide ich für den positiven, konstruktiven Blick, ohne dir die Welt schönzureden. Sobald du dich in einem negativen Gedankendilemma erwischst. Stoppe sie und denke an etwas Schönes.

  1. Erkenne, dass es in dir eine Instanz gibt, die machtvoller ist als jedes Denken und jede noch so starke Emotion. Durch diese Instanz bist du fähig, dein Denken zu lenken. Du bestimmst selbst, wie und was du denkst. Diese Instanz ist die Ebene der Liebe in deinem Herzen. Es ist die universelle Macht, durch die sich deine Seelenkräfte ausdrücken. Wenn es heißt, folge deinem Herzen, bedeutet es dieser Liebe zu folgen.
  2. Gehe so oft du kannst, in Kontakt mit der Liebe in deinem Herzen. Spüre sie in deinem Sein. Werde dir deines Soulful Beings bewusst. Sobald Liebe präsenter in den Vordergrund tritt, verlieren Gedanken und Emotionen ihre Kraft. Deine Liebe rückt sie in ein gesundes Verhältnis, sodass sie ab jetzt nicht mehr dein Handeln bestimmen.
  3. Lass dich von deiner Liebe führen. Dadurch erfährst du eine gesunde Selbstdistanz und du erkennst, dass jeder Selbstzweifel immer nur ein kleiner Ausschnitt deines ganzen Seins ist. Du bist weit mehr als deine Selbstzweifel. Du bist Liebe und Freude. In dir liegt ein unendliches Potenzial verborgen. Es wäre eine Verschwendung von Lebenszeit, sich nicht diese innere Instanz zu erobern.

Es gibt nur einen Weg. Deinen.

Nutze deine Möglichkeiten. Wenn du eine Begleitung auf deinem spirituellen Weg suchst, lass und gerne sprechen. Reserviere dir einen Termin in meinem Kalender, dann schauen wir gemeinsam und ganz unverbindlich, ob und wie ich dir weiterhelfen kann.

Ich freue mich, dich begleiten zu dürfen.

Kun Ya

Weitere Artikel

Comments are closed

    Schluss mit Selbstzweifeln – so baust du Vertrauen auf | Kun Ya
    [optin-monster-inline slug="vsfcbw9w6n4m1mq2pd9b"]